Faszination Modelleisenbahn. In Burgdorf entsteht auf einer Fläche von mehr als 1000m2 eine Modelleisenbahnanlage.


22.05.2015

Das Schienentrasse auf die obere Ebene und die "Geisterstrecke" sind fertig verlegt und können nun verkabelt und fixiert werden. Die erste Testfahrt haben wir mit der Videolok mitgefilmt und auf unserem YouTube Kanal bereitgestellt.

Lokfahrt1, Lokfahrt2, Lokfahrt3.

In letzter Zeit haben wir auch an Themen gearbeitet, die für unsere Zuschauer nicht so attraktiv sind. Aktualisieren der Pläne und elektrischen Schemas, Programmierung der Zugsteuerung und bauliche Massnahmen wie zum Beispiel der Bau einer kleinen Treppe um bequemer auf die Anlage zu gelangen. Zudem hat unser Modellbauer viele Modelle und Szenerien in Arbeit. Die werden wir ein anderes Mal ausführlich zeigen. 

 

17.04.2015

Wir haben mit den "Spanten" für den Geländeaufbau begonnen. Mittendurch schlängelt sich das Schienentrasse. Als kleines Highlight wird hier noch eine "Geisterstrecke" mit verlassenem Bahnhof entstehen. Auch im Bahnhof "Schlossberg" sind wir etwas weiter und haben bereits die Schienen vorbereitet. Im Moment fehlen uns aber noch die Weichenantriebe. Als nächstes werden wir das Ganze elektrifizieren und nochmals hunderte Meter Kabel verlegen. Auch unser Modellbauer war wieder fleissig und hat einige Gebäude und das Schiff für den "Mariensee" fertiggestellt.

27.03.2015

Der heutige Bautag bestand grösstenteils aus Holzplatten schleppen, sägen und festschrauben. Da erschien die Fehlersuche in der Verkabelung als willkommene Abwechslung. Die Grundfläche der oberen Ebene ist nun verlegt und wir machen uns nun an die "Spanten" für den Geländebau.

Bei uns kommt natürlich auch Bewegung auf die Straßen der Modellanlage. Das erste Fahrzeug haben wir bereits. Parallel zum Trassenbau werden auch gleich die befahrbaren Strassenabschnitte verlegt und mit dem Fahrdraht bestückt. Je mehr sich auf der Anlage bewegt, desto attraktiver und spannender wird das Ganze.

20.03.2015

Die ersten Bewohner unserer Anlage sind eingezogen und helfen uns, mehr oder weniger erfolgreich, beim Bau. Unterdessen sind die Verkabelungsarbeiten im unterirdischen Bereich fertiggestellt und wir  konnten auch noch die restlichen Wartungszugänge rausschneiden. Nun haben wir mit dem Rahmenbau der oberen Ebene begonnen, wobei wir von Reto Bleuer tatkräftig unterstützt wurden. In den nächsten Tagen werden uns die "Spanten" für den Geländeaufbau beschäftigen.

06.03.2015

Ein wichtiger Meilenstein in unserem Projekt ist erreicht. Die Zugsteuerungssoftware ist parametrisiert und wir erhielten eine ausführliche Schulung durch Marco Willimann. Wir können nun die ersten Züge auf der im Moment bestehenden Strecke vollautomatisch und mit Zugssicherung fahren lassen. Nun heißt es die restlichen Geleise fertigzustellen und den Rahmenbau für die obere Ebene anzugehen.

27.02.2015

In den letzten Tagen haben wir viel Kabel verlegt, gelötet, angeschlossen und dokumentiert. So haben wir rund 200m Kabel verbaut. Um die Kabellängen etwas zu reduzieren, haben wir noch zusätzlich zwei Verteilerkästen mit Rückmeldern und Stromversorgung installiert. Bisher haben wir 45 Block-, Brems- und Stoppstrecken verkabelt und in der Software konfiguriert. Und es werden noch viel mehr …

Zudem wurden noch die fehlenden Weichen im Bahnhof am See eingesetzt, der "Hosenträger" zum AMP fertiggestellt und der erste Wartungszugang geöffnet.

Unser Modellbauer hat inzwischen etliche Gebäude zusammengebaut, gealtert und mit vielen liebevollen Details ausgeschmückt wie aus den Fotos ersichtlich ist.

 

30.01.2015

Die ersten Schienen für die Streckenführung sind gelegt. Am Ende werden im Abschnitt Mittelland rund 400m Geleise verbaut  sein. Nun ist unser Elektroniker gefordert. Er muss alle Block-, Brems- und Stopp-Abschnitte verkabeln und mit den  Rückmeldemodulen verbinden. Zudem muss in regelmässigen Abständen die Stromzufuhr angeschlossen werden. Erst danach können die Schienen gerichtet und verschraubt werden. Parallel dazu werden wir die Spanten für den Geländeaufbau stellen und die Wartungsluken ausfräsen.

Auch unser Modellbauer war fleissig sowie die beiden Arbeiter in unserer Fabrik.

16.01.2015

Der Schattenbahnhof entsteht und beansprucht den ganzen heutigen Bautag. Einbauen der Weichenantriebe, verlegen der Schienen, isolieren der Kontaktgeleise und  verkabeln der Rückmelder. Eine erste Testfahrt rundet diese Arbeiten ab!

10.01.2015

Unsere Halle erstrahlt in hellem Weiss und ist isoliert. Jetzt bleibt die Wärme drin und der Schall wird gedämpft. Nun gilt es alles gründlich zu reinigen, damit wir endlich mit der Verlegung der Schienen beginnen können. Um mal die Dimensionen zu zeigen, haben wir die Geleise für den ersten Schattenbahnhof hingelegt. Er wird 4m lang und 10 Geleise haben. Auch das Tableau für die Bahnstromversorgung und Rückmelder ist montiert.

 

12.12.2014

Es ist sehr kalt geworden in der Halle. Wir haben uns daher entschlossen, die Decke und Aussenwände zu isolieren. Zudem werden wir auch gleich die Wände weiss anstreichen. Parallel dazu arbeiten wir an der Bahnstromversorgung, Netzwerk und Modellbau.

28.11.2014

Die unterste Ebene ist endlich fertiggestellt. Nun können wir die Geleise einzeichnen, Schattenbahnhof einrichten, Wartungsluken ausschneiden und die nächste Ebene in Angriff nehmen. Pünktlich zu Weihnachten wurde auch noch das Schienenmaterial und die Steuerungssoftware geliefert.

07.11.2014

Heute haben wir an der Büro- und Werkstattausstattung gearbeitet. Auch die Arbeiten am Rahmenbau können sich sehen lassen. Wir haben uns entschlossen mal die Grundfläche der ersten Ebene zu verlegen. Nach dem Einzeichnen der Geleise und Landschaftskonturen werden wir die Wartungszugänge wieder rausschneiden und die zweite Eben aufbauen. 

 

31.10.2014

Wir haben die ersten Arbeiten am Rahmenbau in Angriff genommen. Erst jetzt sind die Dimensionen der Anlage langsam erahnbar.  

 


21.10.2014

Das erste Material ist eingetroffen. 140m2 Holzplatten, rund 120m Balken und ein paar Modellbausätze.
Nun können wir mit dem Unterbau beginnen.

11.10.2014

Wir haben die Halle, Werkstatt und Büro übernommen. Nun können wir endlich loslegen. Als erstes werden wir kleine Renovationsarbeiten durchführen, Netzwerk und Stromleitungen ziehen, Büro und Werkstatt einrichten und mit dem Rahmenbau beginnen.





Designed by 1zu87®.